Google Unternehmensprofil

SEA Search Engine Advertising. Die Chancen mit Suchmaschinenwerbung – Google Ads –  für Arzt- und Zahnarztpraxen neue Patientinnen und Patienten zu erreichen, sind groß.

SEA ist im Unterschied zu SEO – Search Engine Optimization – die Schaltung kostenpflichtiger Anzeigen bei Google – Bing… Auch Ads in Social-Media-Kanälen – Facebook, Instagram, Linkedin, gehören dazu.

Bevor sich Praxisinhaber dazu entscheiden sich mit Ads Anzeigen für eine Arzt- oder Zahnarztpraxis… zu werben, sind vorab einige grundsätzliche Dinge zu beachten.

Der Zugang zur Einrichtung eines Google Ads Kontos ist denkbar einfach und wird verständlich beschrieben. Allerdings führt der leichte Zugang auch zu grundsätzlichen Fehlern und später zu Frustration. Es wurde viel Geld investiert bei sehr wenig bis gar keinen neuen Patientinnen- und Patienten. Das professionelle Einrichten und das Monitoring einer Google Ads Kampagne ist keineswegs trivial.

  • Die Festlegung der Ziele – Zielvorgaben – von Ads Anzeigen sollte zuvor definiert werden. Eine umfangreiche Keywordrecherche, die Mittbewerber eingeschlossen, ist besonders wichtig.
  • Wie und wonach, mit welchen Keywords, Keywordkombination oder Fragen – Voice Search – suchen die Menschen bei Google nach den Gesundheitsdienstleistungen, den Angeboten einer Arzt- oder Zahnarztpraxis.
  • Auf welchen Kanälen sollen die Anzeigen erscheinen, wo ist es sinnvoll. In der Google Suche und bei Google Maps, bei Google Partnern, bei YouTube, nur im lokalen Umfeld…? Die Möglichkeiten und Kombinationen sind vielfältig. Je nach Budget, Zielvorhaben und Zielgruppe.
  • Wie hoch ist das monatliche Budget? Was bin ich bereit monatlich für die die Ads – Anzeigen zu investieren? Die Klickkosten – CPC – richten
  • Wie ist hoch sind die Klickpreise – Cost per Click CPC – für die gewählten Keywords.
  • Wie werden die Anzeigen sinnvoll gestaltet? Gibt es klare Handlungsaufforderung CTA – Click to Action?
  • Welche demografische und geografische Umgebung wähle ich und was ist sinnvoll?
  • Erfüllt die Landingpage, die Praxiswebseite, die Zielseite für die Ads Anzeigen überhaupt die nötigen Anforderungen an moderne Webseiten. Die UX-Nutzererfahrung und die Einhaltung der Core-Web-Vitals stehen dabei an oberster Stelle.

    Es ist keinesfalls so, dass der Top-Payer nachher auch der Top-Seller ist, die Anzeige immer oben an erster Stelle steht.“
  • Wird die Leistung, der Erfolg der Google Ads Kampagne regelmäßig überwacht, Besucherströme gemessen? Ohne das sog. Conversion-Tracking, mittels Tools wie z.B. Google Analytics (Pflichthinweis im Impressum der Webseite – Datenschutz -) sollte eine Ads Kampagne gar nicht erst lanciert werden.


Wichtig: Google Ads Anzeigen sind kostenpflichtig. Jeder Suchbegriff (Keyword) hat einen Click-Preis (CPC)-Cost per Click) Nur für den tatsächlichen Klick auf die Anzeige werden Kosten (Cost per Click CPC) durch Google erhoben. Anzeigen können den Nutzern genau dann präsentiert werden, wenn Sie nach einer Gesundheitsdienstleistung, einem Arzt oder Zahnarzt suchen. Dadurch werden aus Interessenten Patienten! Richtig betreut können Google Ads Anzeigen viele Neupatienten für die Praxis ansprechen.

SEA-Google Ads Anzeigen